Decks: Wie viele Kartendecks werden beim Blackjack verwendet?
Decks: Wie viele Kartendecks werden beim Blackjack verwendet?

Decks: Wie viele Kartendecks werden beim Blackjack verwendet?

Wenn Sie zu Hause Blackjack spielen verwenden Sie wahrscheinlich ein einziges Kartendeck mit 52 amerikanischen Spielkarten. Im Casino werden meist mehrere Decks verwendet.

Wie viele Decks werden im Casino verwendet?

Wenn Sie in einem Casino spielen, fragen Sie sich vielleicht, wie viele Kartendecks beim Blackjack verwendet werden.

Playamo Casino Banner

Die Antwort lautet: Das kommt darauf an. Die gute Nachricht ist, dass Sie an jedem Tisch im Casino offen über die Anzahl der Decks informiert werden.

Je weniger Decks es gibt, desto besser sind Ihre Gewinnchancen.

Nun ja, sozusagen. Es ist jedoch einfacher, den Überblick über die Zehner- und Bildkarten zu behalten, die im Spiel waren, wenn weniger Decks im Spiel sind, und es ist gut, dieses Wissen zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Genau wie zu Hause können Sie einen Tisch finden, an dem nur ein Kartenspiel verwendet wird, aber in einem Live-Casino ist es viel üblicher, dass sechs bis acht Karten im Spiel sind. Das Gleiche gilt für Online-Plattformen wie TwinSpires Casino.

Für die meisten von uns macht das kaum einen Unterschied. Wir erhalten immer noch zwei Karten, sehen, was die offene Karte des Dealers ist, und können dann unsere Hand auf die übliche Weise ausspielen. Es gibt strategisch nichts, was Sie anders machen sollten, außer vielleicht, dass Sie versuchen, die Anzahl der Zehner und Bildkarten im Auge zu behalten, die im Spiel gewesen sind.

Warum Casinos die Anzahl der Kartendecks beim Blackjack ändern

Es gibt zwei gute Gründe, warum Casinos es vorziehen, sechs bis acht Kartendecks an einem Blackjack-Tisch zu verwenden.

Erstens muss der Geber bei einem Spiel mit nur einem Deck die Karten nach jeder Runde neu mischen, und das kostet Zeit. Und wie Sie sicher wissen, ist das die Zeit, in der das Casino kein Geld verdient. Ein Casino, das kein Geld verdient, ist kein gutes Geschäft (zumindest nicht für den Casinobesitzer). Wenn jedoch sechs bis acht Decks im Spiel sind, können Sie viele Blackjack-Blätter spielen, bevor der Dealer die Decks noch einmal mischen muss.

Der zweite Grund, warum die Anzahl der Kartendecks beim Blackjack so wichtig ist, liegt darin, dass der Hausvorteil bei Spielen mit mehr Kartendecks immer etwas besser ist. Ein Grund dafür ist, dass es für die Spieler am Tisch viel schwieriger ist, den Überblick über die Karten zu behalten, die sie gesehen haben. Für Sie und mich ist das Kartenzählen nicht illegal, aber bei den Casinos verpönt.

Wenn Sie mit mehreren Decks spielen, werden Sie feststellen, dass der Geber die Karten mit einer leeren farbigen Karte abschneidet, bevor er sie alle in den Schuh legt. Daher werden nicht alle Karten im Spiel verwendet, denn sobald der Geber bis zur abgeschnittenen Karte kommt, werden die Decks neu gemischt. Sie müssen also nicht nur mehr Karten zwischen den Mischungen im Auge behalten, sondern wissen auch nicht, wie viele Zehner- oder Bildkarten im Spiel sind.


Decks beim Blackjack: Eins, vier, acht oder mehr?

Das kommt darauf an. Ein und vier Decks sind nicht gerade die Standardvarianten. Und selbst wenn sie es sind – die Karten werden vielleicht oft gemischt, aber auch das ist nicht unbedingt von Nachteil für Sie. Die meisten Kasinos halten jedoch acht Karten für einen guten Richtwert. Damit haben sie einen fairen Hausvorteil und bieten den Spielern eine Chance, trotzdem zu gewinnen. Dies und die Tatsache, dass Blackjack eine der höchsten Auszahlungen hat, sorgen für ein perfektes Spielerlebnis.

Im Falle von acht Decks kommen an diesen Tischen viele Karten ins Spiel. Wer seine Chancen verbessern will, muss den Überblick über 516 Karten behalten. Es stimmt zwar, dass das Zählen von Karten und die Tatsache, dass Sie sehr gut darin sind, höchstwahrscheinlich dazu führen wird, dass das Casino Sie aus dem Raum eskortiert, aber es ist nicht verboten und es ist völlig in Ordnung, wenn Sie Ihr Bestes geben. Tatsächlich weiß jeder Croupier, dass Sie das versuchen.

Mehr Decks bedeuten einen etwas besseren Hausvorteil für das Casino. Natürlich verbrauchen die Casinos beim Blackjack Karten, und die Dealer können die Karten neu mischen, wenn sie das Gefühl haben, dass Sie die Anzahl der Karten im Deck zu schnell aufholen. Insgesamt gilt Blackjack jedoch als faires Spiel und es gibt nichts, was Sie als Spieler verunsichern könnte. Wenn Sie den Prozess minimieren wollen, ist es jedoch besser, wenn Sie sich auf weniger Decks konzentrieren. Zumindest, wenn es sich um landbasiertes Blackjack handelt.

Heißt das, dass ein Blackjack mit nur einem Deck immer das Beste ist? Das kommt ganz darauf an. Casinos sind auch schlau und wissen, dass Sie vielleicht nur am Rande sitzen und die Karten zählen. Deshalb lassen manche Casinos Sie erst dann mitspielen, wenn die Karten durchgespielt sind oder wenn die Karten neu gemischt werden. Auch die Einsatzbereiche können an solchen Tischen begrenzt sein. Auch hier gibt es nichts, was von Natur aus unfair wäre, und Blackjack bleibt eines der besten und ausgewogensten Spiele. In Las Vegas liegt der Hausvorteil bei 0,5 % bis 0,8 %.

Online Blackjack: Spielt die Anzahl der Decks eine Rolle?

Eine Tatsache, die Sie vielleicht noch nicht wussten, ist, dass die Anzahl der Decks beim Online-Glücksspiel nicht wirklich von Bedeutung ist. Warum eigentlich? Weil Online-Casinos einen sogenannten Zufallszahlengenerator (RNG) verwenden, der die Karten nach jeder Ausgabe neu mischt. Was hier passiert, ist zwar etwas anders und nicht gerade ein Mischen, aber es zählt trotzdem als solches und hat genau dieselbe Wirkung.

Das Spiel zieht einfach nach dem Zufallsprinzip Karten aus der Anzahl der Decks, die Sie zum Spielen ausgewählt haben, und setzt sie nach jeder Einsatzrunde zurück. Sie können Ihr Wissen über das Zählen von Karten online nicht sinnvoll einsetzen und sollten sich daher keine Gedanken über die Anzahl der Decks machen. Konzentrieren Sie sich lieber auf die Einsatzlimits und alle zusätzlichen Funktionen, die Ihnen wichtig sind, und das war’s. Aber jetzt kommt das große Geheimnis: Solange Sie keine Karten zählen, ist das Mischen der Karten immer zu Ihren Gunsten – egal, ob Sie in einem landbasierten Casino oder online spielen.


Blackjack spielen, um Spaß zu haben
Unabhängig davon, für welche Blackjack-Variante Sie sich entscheiden und egal, wie viele Kartendecks verwendet werden, sollten Sie sich immer vor Augen halten, dass es beim Blackjack vor allem um eines geht: Spaß zu haben. Ganz gleich, für welche Option Sie sich letztendlich entscheiden, Sie sollten sich auf die Dinge konzentrieren, die Ihnen wichtig sind – das sind in der Regel die Höhe der Einsätze und alle Nebenwetten, die Sie gleichzeitig einsetzen können.

Playamo Casino Banner
pt_BRPortuguês do Brasil